Get Adobe Flash player

Doka restauration die zweite

Heute war Stammtisch Saison Abschluss buddeln genau das richtig um die doka der Öffentlichkeit in Live zu zeigen und mal eine große Runde zu drehen um sie dann in das Winter Lager zu stellen.

Klar es ist noch nicht alles perfekt so wie ich es mir vorstelle aber bis März 2013 ist noch viel Zeit zum Schrauben und die kleinen wehwechen auch noch zu endfernen.

Und es war einfach nur klasse es hat so viel Spaß gemacht sie zu fahren es ist alles eingetreten was ich mir vorgestellt habe.

Strammes Fahrwerk, aber dabei nicht zu hart, schön kraft von unten durch den AFN einbau und der Getriebe Anpassung ala DAW.

Durch die Massive Dämmung ist das Klappern, knarzen, rütteln und schütteln fast komplett weg. Auch die Musik bekommt dadurch auch einen schönen satten Sound.

Und als Tüpfelchen auf dem I noch die Türpappen von Enzo von tuerpappen.de

Also ein gelungenes autowagen mit dem ich die nächsten Jahre hoffentlich viel Freude haben werde.

Lange habe ich darauf gewartet.
Aber das Ergebnis übertrifft meine Erwartungen.
Die Bilder können es nicht wirklich wiedergeben wie klasse das aussieht.

Aber es ist es zu dunkel um ein paar vernünftige Bilder zu machen.

Wenn das Wetter am Samstag den 27.10.2012 schön ist, Werde ich die Doka das erste Mal dem Stammtisch Berlin vorstellen. Da an diesem Termin das Saison Abschluss Buddeln stattfindet. Und nein ich werde mit diesem Fahrzeug nicht durch den Matsch fahren.

Vor fast 2 Jahren habe ich angefangen und ich stehe nun kurz vor der Vollendung

letzten Arbeiten sind fast vollbracht

alle Kabel sind sauber verlegt
notdürftig Lautsprecher angeschlossen
Amateuren Verkleidungen angebracht
Fensterheber angeschlossen
Zentralverriegelung angeschlossen
GPS angeschlossen
Alarmanlage angeschlossen
Teppiche verklebt
Rad Läufe angebracht
Und die erste Politur hat die eine Seite auch schon gesehen

Jetzt noch ab( ZU)schalt Allrad noch verbauen
und eine wenig hübsch machen
Dann kann die erste tour beginnen.

Türpappen dauern noch wir später gemacht
Fahre Seite E-Fenster Heber sollen in der 40 kw 2012 kommen also auch später

Heute ein Update für die Letzen Wochen

Die klein arbeiten ziehen sich…..
aber es sind auch deutliche vorschritte zu erkennen
Hier die Kurzfassung aller Arbeiten:

Ladefläche ist wieder drauf.
Innen Beleuchtung ist angebracht
Teppichverkleidung für auch für das Batteriefach sowie die Sitzkonsolen und Fahrer und Beifaher Sitze sind verbaut.
Gurte mit Verkleidung
Hintere Gurte Sind verbaut aber gefallen mir noch nicht ich werden das noch mal ändern.
Sitzbank eingebaut
Vordere Sitze montiert
Cockpit getauscht. Und blaue LED Verbaut sowie alle weitere Beleuchtung durch blaue LED ersetzt.
Verkabelung für E-fenster vorbreitet dabei festgestellt das der Fenstermechanismus auf der Fahrerseite defekt ist. Also warten bis das neu teil eintrifft und dann an der Stelle weiter bauen.
Kennzeichenbeleuchtung vervollständigt und mit LED ausgerüstet
Stoßstange vorne und hinten wieder angebracht.
Lenkrad montiert.
Verkleidungen für die Lenksäule angepasst und eingebaut
Rad Läufe für 16Zoll Verbreiterungen angebracht.
Radioanschlüsse vorbereitet.
Und es fehlt noch sooo viel …..

Heute durfte die Doka nach Hause.
Nach dem noch mal alle Technischen Einzelheiten die zum Antriebsstrang gehören ausgiebig Getestet wurde und Probefahrten von über 400 km unternommen wurden durfte ich sie heute wieder nach Hauses holen.

Meine erste Fahrt allein mit der neuen Doka. Der Motor läuft super und die Leistung macht richtig Spaß und Lust auf mehr. Ich freue mich jetzt schon auf die erste Fahrt mit der Wohnkabine. Aber bis dahin wird noch viel Zeit vergehen.
Die Bilder sagen aus das noch eine Menge Arbeit wartet. Aber ich werde mir keinen Stress machen denn ich möchte sie gern schick und alles perfekt haben.

An dieser Stelle möchte ich meinem DAW danken der sich die Zeit genommen hat meine Ideen umzusetzen und der Doka die richtige Technik einzubauen.

Jetzt wird sie erst mal in der Werkstatt warten zusammen mit der alten Doka. Ich hoffe die beiden vertragen sich.

die erste Probefahrt ist vollbracht, Dabei mussten wir aber leider Feststellen das die Getriebe nicht zu einander passen.
Das vordere Differential hatte eine andere Übersetzung wie wir später feststellen mussten.

Dadurch war die Doka unfahrbar und lebensgefährlich. Da wir aber noch ein passendet Getriebe liegen hatten wurde dieses dann eingebaut und die Probefahrt konnte fortgesetzt werden.

Jetzt ist schon fast ein Ende für den Motor und Getriebe Umbau in Sicht.
Es fehlt jetzt noch:
Die komplette Innenausstattung:
Bügelspiegel
Stoßstangen
Aufkleber
Scheibenantennen Anschluss
Restliche Verkabelung: ( Fensterheber, Alarmanlage, Gps Überwachung, usw.…
Die 16er Verbreiterung (muss ich leider machen da an der Karosse schon rum geschnippelt wurde
Neue Reifen in der Größe 30 x 9,5 x 15 Mat Terrain
Und so weiter und so weiter …..

Und Reinigen, Reinigen, Reinigen

Aber ich freue mich jeden Tag und kann es kaum erwarten bis ich sie bei mir habe

Heute ereilte mich eine MMS ( also eine Bild sms ) und darauf konnte ich die Pracht meiner neune Doka im Sonnenschein betrachten

Da ich auch daran teilhaben möchte schreibe hier mal schnell eine paar Zeilen dazu.

Poh bin ich mittleiweile ungeduldig aber mein Gefühl sagt mir das die Saison mit der Neuen wohl sehr kurz wird

Nach einigen stressigen und erholsamen Tagen heute mal wieder Zeit für meinen Blog
Der Fertigstellung Termin rückt immer weiter nach hinten.
Der Ursprüngliche Termin war am 17. 05 2012. Aber da sich viele Dinge nach und nach erst abzeichnenden zieht sich die ganze Sache wie Kaugummi.

Aktuell noch offen
Frontscheibe Passt nicht weil zu groß
Radbremzylinder undicht
Kabelteile fehlen für die Zentralelektrik
Fordere Teil vom Teppich fehlt noch
Gefühlte 10.000 Schrauben die noch nicht wieder angebaut sind
Türgummis, Türen ausrichten;
Ladefläche wieder schliessen
Und und und und ….

jetzt ist er drin der Motor samt Getriebe und neuen Haltern,

kabelbaum wird angepasst und die eine oder andere schraube muss auch noch verbaut werden

nachdem DAW in Nächtlicher Aktion den Motor samt Getriebe zusammen gebaut und überholt hat stellte er nach einem Telefonat mit mir fest das die Ölwanne eine riss hat. Also wieder alles auseindaer bauen und die Wanne schweißen lassen.
Damit wird die Hochzeit erst mal verschoben

War ich gespannt auf die arbeiten die er gemacht hat. Außerdem hatte er noch ein paar Fragen die wir schnell vor Ort klären Konnten
Leider sind die Bilder zu dunkel geworden so das man nicht so viel sehen kann.
Über das Lenkrad war ich sehr erstaunt wie klasse das geworden ist.

Bei den Außentemperaturen macht es ja wieder spaß ein wenig zu Schrauben und somit habe ich mich gleich an den Himmel gesetzt und mich in meinen Sattler Künste zu versuchen.
Tja was soll ich sagen ich habe es doch lieber gelassen mir fehlt die ruhe für so was außerdem soll es gut aussehen und nicht die Hälfte in losen festen runter hängen.
Also Sattler angerufen und Termin gemacht. Und heute hin getrailert.
In den letzten drei Wochen habe ich das Armaturenbrett schon mal wieder probeeingebaut damit man wieder lenken kann. Und dann kam auch nach langer Wartezeit endlich der Gelenk wellen Schutz. Auch die Anhängerkupplung ist eingetroffen und wurde gleich lackiert und montiert.

heute habe ich die Werkstatt eingesaut, bei den Außen Temperaturen war ein eine angenehme Sache. Da das Fett ja erst mal „gekocht“ werden muss war in der Werkstatt so warm das es die ganze Zeit von der Blechdecke getropft hat.
Danach habe ich mir mal den Himmel angeschaut, und fest gelegt ich werden die Sachen nicht zum Sattler bringen und werde es selber machen

habe heute mal die Unterdruck röchen für die Sperren Betätigung gelegt und dabei auch gleich die Schalter mit angeschlossen.
Schwingen mit Orwatrol öl Getränkt und anschließend mit Chassis lack so wie ich mit der Hand reingreifen konnte

12 Januar

Heute kamen die Bilder vom Getriebebauer DAW
Hauptgehäuse durchgefault, Syncrokörper angebrochen
ich habe mit dem schlimmsten gerechnet aber mein „neues“ Getriebe war nicht so schlimm wie das von meiner alten doka
zum Vergleich hänge ich ein Paar Bilder vom alten Getriebe mit dran

7. janaur

habe die Klappen und schlösser wieder eingebaut
dokatür ist auch wiederwieder drin

alles schön mit owatrol und fett getränkt
Ladebordwände wieder dran

antridöhn im Innenraum verbaut und mit extrem Isolator verklebt noch keine Bilder
die einen oder anderen Gummistopfen auch wieder eingebaut ( Tresorraum und Radläufe )

3 Januar
Vorderachse weiter vervollständigt da ich die Teile für den stabbi bekommen habe
Jetzt fehlt nur doch der Geleckwellschutz und die Vorderachse ist fertig
Derweilen habe ich schon mal eine socken Anprobe gemacht damit ich schon mal das Syncro Fehling bekomme
Die Tresorklappen und die Doka Tür mit neunen Gummis und Antidöhnmatten ausgestattet ob das was bringt wird sich zeigen
Die Schiebefenster in die Doka türeingebaut und mit Fluid Film behandelt

Insinder ON „ Kashi gab es eigentlich eine Syncro doka ohne Colorschiebefenster „Insinder Off

17 Dezember

nach einen Großeinkauf kann es weitergehen mit zusammen bauen
Innenbeleuchtung samt kabelbaum
Heizung Wärmetauscher mit neuem Lüfter
Sitzbank schon mal zur Probe reingestellt
Scheibenwischer Motor samt Gestänge
Und große Wäsche gemacht da ich einen Tristar Himmel mit allen Verkleidungen erworben habe

10 dezember
da ich ich jetzt auf teile für die Achsen warten muss kümmere ich mich mal ein bischen um den innenraum

Elelektrik zum teil wieder angeschlossen
Lenkung wieder eingebaut
sperrenbetätigung vorbereitet
antidröhnmatten verlegt
Pedalbock und Unterdruck sowie Kupplung und Bremszylinder wieder verbaut

3 dezember
Achsen vervollständigt
neue bremsleitungen eingebaut
Stabbi neuverbuchst
stossdämpfer und Federn verbaut

26 November

die unterbodenarbeiten sind fast abgeschlossen

Unterboden versigelt
jetzt fehlt noch das Fett in den Hohlräumen

Achsen sind lackiert und neu gebuchst

19 november 2011

der Plan

erstmal alles mit owatrol Oil eingetaucht
danach damit das oil nicht wieder ausgewaschen wird eine
grundierung mit Owagrunddohl drüber
danach eine erstversigelung mit schwarzen Chassi lack
und dadrüber dann 2 schickten perma Film
die Hohlräume mit Fett konservieren
die Innenräume mit fluifilm bearbeiten
Achsen mit Roten Chassi lack lackiern

2 November 2011
alles trockeneinsgetrahlt damit eine sauber basis zum versigeln endsteht
und weiter zerlegen, Achsen, wasserrohe, schaltung, …. alles was stört.

1 November 2011
die freude ist groß endlich fertig mit Frabe
jetzt aber schoen abdecken damit der neue lack nicht gleich wieder im eimer ist

zwischen dezember 2010 und juni 2011
Schleifen-Grundieren, Schleifen- Füllern , Schleifen- Grundieren , und vor allem schleifen …..

Angefangen hat es im Septemer 2010 mit mit den holen einer neuen Karosse
alles zerlegen und für den sandstahler und Verzincker vorbreiten